Gaming & Gambling – Dasselbe?

Spiele waren immer ein fester Bestandteil des Lebens und haben die Menschheit durch ihre Geschichte hindurch begleitet. Mit der Zeit wurden Spiele nicht mehr nur reine Unterhaltung, sondern haben sich zu einer großen Industrie entwickelt, die ihren Herstellern enorme Gewinne einbringt. Es entstehen immer mehr neue Gaming-Dienste, Streaming-Plattformen und Vergleichsseiten wie Stakers. Daher steht uns heute eine große Vielfalt von Genres zur Verfügung, was es aber ziemlich kompliziert macht, alle Feinheiten zu verstehen. So sind beispielsweise zwei hochkarätige Titel – Gaming und Gambling – immer häufiger anzutreffen. Sind diese zwei Worte ersetzbar und bedeuten dasselbe? Wollen wir genauer hinschauen.

Solche Annahme ist eigentlich nicht ganz richtig – obwohl es Ähnlichkeiten gibt, meinen die beiden Begriffe verschiedene Sachen. Wenn wir die Termini deutlich definieren, wird der Unterschied klarer: Während sich Gambling auf das Spiel um Echtgeld mit einem unvorhersehbaren Ergebnis bezieht, gehört Gaming zu interaktiven Computer- und Videospielen wie Strategiespiele oder einfache Unterhaltungsspiele. Auf solche Weise umfasst Gambling immer drei Hauptmerkmale – Geldeinsatz, Risiko und Glück.

Zwar sollte der Unterschied offensichtlich werden, aber eilen Sie nicht zu Schlussfolgerungen, denn alles ist nicht so einfach. Beispielsweise wird legales Gambling in rechtlichen Dokumenten manchmal als Gaming bezeichnet. In einigen Fällen treffen diese beiden Konzepte aufeinander, beispielsweise wenn es um Wetten auf E-Sport geht.

Als E-Sport (eine Kurzform von Electronic Sports) werden Videospielturniere bezeichnet. Die populärsten davon basieren auf Ego-Shooter, Multiplayer Online Battle Arena (MOBA) und Echtzeit-Strategiespiele wie LoL (League of Legends), CS, Dota 2, StarCraft. E-Sports steht in enger Verbindung mit Videospielen, wenn es aber um Wetten auf E-Sports geht, fällt es in die Kategorie Gambling, da es Elemente von Spielen um Echtgeld hat. Derzeit werden Sportwetten als eine der am schnellsten wachsenden Industrien im Online Glücksspiel betrachtet.

Wie es schon gesagt wurde, können sich diese zwei Konzepte vermischen. Als solch ein Beispiel könnte die späteste Aktualisierung von GTA Online: Diamond Casino and Resort gelten. Das Spiel stellt eine Spielhalle dar, wo sich jeder am Spiel versuchen und die Walzen am Spielautomaten drehen kann. Dabei ist es möglich, echtes Geld zu verwenden, um In-Game-Währung zu kaufen und sie gegen Casino-Chips einzutauschen. Das Spiel hat Merkmale von Glücksspielen, was ein Grund dafür war, diese Aktualisierung in mehr als 50 Ländern zu blockieren.

Neben Casino-Simulatoren, Lootboxen und weiteren Einführungen von Glücksspielelementen in Online Gaming, gibt es weiterhin viel Raum für die Überschneidung der beiden Begriffe:

 

  • Cross-Marketing: Casinospiele beeinflussen die Nutzer von Videospielen;
  • Einführung von Videospielen auf Online-Glücksspielplattformen;
  • das Vorhandensein identischen Video- und Casinospiele beim selben Spielanbieter;
  • Features, bei der Spieler Geldpreise in Videospielen erhalten.

 

Somit sind Gambling und Gaming völlig unterschiedliche Spielarten, die sich manchmal überschneiden können. Die Fähigkeit, Gaming und Gambling in einem Produkt zu vereinbaren, schafft für die Entwickler ein größeres Potenzial für Kreativität und ermöglicht den Nutzern viel mehr Unterhaltung.

 

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
1
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0