Google öffnet sich für Steam

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on email

Wie googlewatchblog berichtet, steht Google wohl vor der Öffnung der Plattform STADIA für Steam. Explizit hat sich Google zum Start von Stadia dazu geäußert und in Hinblick auf Uplay von Ubisoft angedeutet, sich zukünftig für externe Dienste zu öffnen.

Doch nun arbeiten Valve, das Unternehmen hinter Steam, und Google aktiv zusammen. Aktuell arbeiten beide Unternehmen an einer Steam Version die unter Linux läuft. Genauer: unter ChromeOS. Doch leider ist dies auch schon der einzige Hinweis. Natürlich ist es nun Mutmaßung zu sagen, dass STADIA bald Steam unterstützen wird.

Für uns Gamer wäre dies ein enormer Vorteil. Und sollte Google akzeptieren, dass sie eine reine Hardwaredienstleistung erbringen und die Käufe dann vermutlich eher über Steam getätigt werden, dann wäre dies auch ein Boost für STADIA. Aktuell dümpelt der Dienst so vor sich hin. Da fällt mir ein, ich muss mal prüfen ob das Abo automatisch ausläuft oder sich verlängert. Die ganzen 3 Stunden Nutzung bisher, haben sich halt nicht so gelohnt.

Nochmal zusammengefasst:

  • Google arbeitet mit Valve an einer ChromeOS Version von Steam
  • diese Zusammenarbeit könnte auch Einfluss auf STADIA nehmen und Steam dorthin bringen
  • STADIA wäre in diesem Fall nahezu nur noch Hardwarevermieter, könnte über einen Abo-Dienst mit kostenlos spielbaren Titeln aber doch noch im Verkauf mitmischen

[amazon_link asins=’B081JZRZKG,B07Q2G5PM8,B07PX399J5′ template=’ProductCarousel’ store=’pixel-magazin-21′ marketplace=’DE’ link_id=’05fc80d5-589d-446b-a706-4997b43d600b’]

 

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
0
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare