Tidbyt – Das Lo-Fi-Display, das es in sich hat!

Tidbyt ist ein intelligentes, vernetztes Display, welches euch die Informationen liefert, die Sie wollen und brauchen, indem ihr einfach darauf schaut. Es steht in eurem Bücherregal, auf dem Schreibtisch oder im Büro und lässt euch den Überblick behalten um auf dem Laufenden zu bleiben, ohne ständig auf das Telefon schauen zu müssen. Egal ob es sich um eine Uhr, die Abfahrtszeiten der U-Bahn, Börsenkurse oder eine komplett eigene Integration handelt: Tidbyt kann es tun. Nach einem Pilotprogramm in der Werkstatt in Brooklyn, startete Tidbyt auf Kickstarter, ab $149, seit dem 16. März 2021.

Was ist das?
Tidbyt ist ein mit dem Internet verbundenes Display mit einem Lo-Fi-Retro-Look. Sein Massivholzgehäuse verleiht ihm ein
Gefühl von Gewicht und Qualität. Tidbyt ist teils Wohndekoration, teils technisches Gadget. Im Gegensatz zu anderen intelligenten Geräten hat Tidbyt kein Mikrofon, keine Lautsprecher oder Tasten. Es ist eine ablenkungsarme Alternative zur Verwendung eines intelligenten Lautsprechers oder zum Überprüfen Ihres Telefons, die die Privatsphäre respektiert. Da Tidbyt über eine eigene Wi-Fi-Verbindung verfügt, funktioniert es überall, wo Wi-Fi verfügbar ist.

Und wie funktioniert das?
Benutzer richten Tidbyt zum ersten Mal mit einem Smartphone ein, indem ihr euer Tidbyt mit Wi-Fi verbindet und auswählt, was es anzeigen soll. Wenn mehrere Apps ausgewählt sind, rotiert Tidbyt durch diese in Reihenfolge. Mit der API von Tidbyt können Benutzer auch ihre eigenen Apps und Integrationen erstellen. Derzeit verfügbare Apps für die Anzeige von Tidbyt sind Wetter, Weltuhr, Google Kalender, Aktien, Now Playing auf Spotify. Tidbyt unterstützt auch den Nahverkehr und die Mobilität, mit Apps für Abfahrten von Fähren und Zügen und die Verfügbarkeit von Fahrradverleihern.

Warum Tidbyt?
Tidbyt, Inc. wurde im Jahr 2020 von Rohan Singh und Mats Linander in Brooklyn gegründet. Am Anfang wurde Tidbyt durch die Erfahrung inspiriert, aufzuwachen und zu versuchen, aus der Tür zu eilen, um die U-Bahn zu erwischen. Vor allem im Jahr 2020 kann der Griff zum Telefon, um den nächsten Zug oder das Wetter nachzuschlagen, leicht zu einer 30-minütigen Suche nach dem Wetter werden.
Nach der Auslieferung der ersten Geräte im Rahmen eines Pilotprogramms wurde Tidbyt schnell zu einem festen Bestandteil der Routine von
vielen Testern. Der ein oder andere hat inzwischen seine eigene Anpassung und App für Tidbyt entwickelt.

Weiter Informationen findet ihr auf der offiziellen Website von Tidbyt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare