über den NGXP-Stream kündigte NIS America die Veröffentlichung von gleich vier Titel des bekannten japanischen Studios Nihon Falcom an, die 2022 und 2023 auch hierzulande im Westen erscheinen. The Legend of Heroes: Trails from Zero, The Legend of Heroes: Trails to Azure, The Legend of Heroes: Trails into Reverie, und The Legend of Nayuta: Boundless Trails werden allesamt für PlayStation 4 und Nintendo Switch im Handel veröffentlicht.

Darüber hinaus werden die beiden Titel der Crossbell-Duologie, Trails from Zero und Trails to Azure in Zusammenarbeit mit der Geofront-Gruppe lokalisiert.

The Legend of Heroes: Trails from Zero:

The Legend of Heroes: Trails to Azure:

The Legend of Heroes: Trails into Reverie:

The Legend of Nayuta: Boundless Trails:

Statement von Geofront:

Geofront hat immer ein entscheidendes Ziel vor Augen gehabt: den Lokalisierungen von Trails from Zero und Trails to Azure diejenige Liebe und Sorgfalt zukommen zu lassen, die Spiele dieser Qualität verdient haben. In den letzten Jahren hat unser Team viel Zeit, Mühe und Leidenschaft in die Arbeit an dieser Duologie gesteckt, und wir sind unheimlich stolz auf das, was wir erreicht haben. Dennoch verstehen wir, dass es einige Dinge gibt, die nur gemeinsam mit einem Partner erreichbar sind. Wir freuen uns daher auf die Zusammenarbeit mit NIS America, um Trails from Zero und Trails to Azure auch im Westen zu veröffentlichen.

Viele dachten, eine Kooperation dieser Art sei nur ein Hirngespinst, aber NISA, Geofront und auch das ursprüngliche Übersetzungsteam haben sich zusammengeschlossen, um die offiziellen Lokalisierungen der Crossbell-Duologie zu veröffentlichen. Diese Partnerschaft gibt uns zudem die Möglichkeit, unsere Arbeit auf mehren Konsolen-Plattformen zu präsentieren – dies wäre uns alleine nicht möglich gewesen. Geofront ist zuversichtlich, was die Zukunft für diese beiden Spiele birgt und wir hoffen, dass sich auch unsere Fans darauf freuen, Lloyd Bannings und die Special Support Section zu begleiten, während sie die Mysterien im Crossbell State erkunden.

Statement von Whittington Wiman, Project Lead von Geofronts Trails from Zero:

Die Arbeit an Trails from Zero war eine lebensverändernde Erfahrung, die ich für immer in Erinnerung behalten werde. Von Anfang wünschte ich mir, dass noch mehr Menschen diese wunderbaren Spiele in der Qualität erleben können, die sie verdienen. Dank unserer Partnerschaft mit NIS America weiß ich, dass dies auch geschehen wird. Ich empfinde großen Respekt für Geofront, das Team von NIS America und die Fans, die uns auf unserem Weg unterstützt haben. Ohne sie wäre das nicht möglich gewesen.

Statement von Scott, Project Lead von Trails to Azure bei Geofront:

Das Team von Trails to Azure bei Geofront zu leiten – meinem absoluten Lieblingsspiel – ist ein wahrgewordener Traum. Die Partnerschaft mit NIS America erscheint sogar noch surrealer. Ich bin dankbar für das Vertrauen, das die Fans und NIS America in Geofront gesetzt haben und das es mir so ebenfalls ermöglicht, mein Lieblingsspiel mit dem Westen zu teilen. Ich danke NIS America und allen Unterstützern dafür, dass sie mein Leben verändert haben, und ich freue mich darauf, dass so viele weitere Fans den Crossbell-Arc demnächst selbst erkunden können.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Andre Wich
Der Verrückte im Team darf / muss alles testen was anliegt, auch wenn es Barbies großes Pferdeabenteuer ist (welches er zudem liebend gerne testen würde). Wäre er früher geboren, hätte er mit seinem Humor in einem Monty Python Film mitspielen können. Ausserdem hält er natürlich als waschechter Bayer von hopfenartigen Kaltgetränken absolut nichts.

    Lass eine Antwort da

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.