critical zone

Critical Zone im Test – Wenn die Erde zu klein ist….

Bereits während der DevCom 2020 hatte ich durch einen Zufall einen ersten Blick auf Critical Zone werfen können. Michael Blatz, der Kopf hinter It Moves Studio hatte mir das Spiel schmackhaft gemacht. Ein Party Spiel, welches schnell zu lernen ist und eine Menge Spaß bereiten soll. Damals hieß es noch, lediglich lokaler Koop wird unterstützt, zum Release die Überraschung, es funktioniert auch mit Steam Remote Play. Gerade in der aktuellen Situation mit Social Distancing und Kontaktverboten eine gute Idee dieses Feature zu integrieren,

Wenn ein Planet zu klein ist

Wie soll man Critical Zone am besten beschreiben? Stellt euch Smash Brothers vor, in 2-D, minimalistische Fähigkeiten und sehr kurze Spielrunden. Das dürfte Critical Zone schon sehr gut beschreiben. Man wählt aus einer Vielzahl an berühmten Persönlichkeiten und versucht sich gegenseitig vom Planeten zu schubsen. Die Steuerung ist ebenso simpel wie das Spielprinzip. Wer zuletzt noch auf dem Planeten ist, gewinnt die Runde. Wer am Ende die meisten Runden geholt hat, ist der Sieger. Steuerungstechnisch gibt es nur Sprung und den Dash zu verinnerlichen, simpel aber effektiv.critical zone

Mit einem Dash kann man den Gegner vom Planeten schubsen oder in ausknocken. Mit einem Sprung kann man ausweichen. Klingt einfacher als es ist, den der Planet dreht sich und es gibt verschiedene Schwerkräfte, je nachdem auf welchem Planeten man spielt. Das Design der Charaktere ist sehr minimalistisch gehalten, jedoch lässt sich fast immer erkennen um welchen Charakter es sich handelt. Trump, Merkel oder Kim Jong-un um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Klassisch an die macht

Ein absolutes Highlight in Critical Zone ist der Soundtrack. Begleitet werden die kurzen Spielrunden von bekannten klassischen Musikstücken, irgendwie passt dies perfekt. Das ganze wirkt schon ein wenig Slapstick-mäßig wie ein Dick und Doof Film.https://store.steampowered.com/app/1362400/Critical_Zone/

Eine KI besitzt das Spiel nicht, also müsst ihr immer ein paar Freunde zum Spielen an der Hand haben, wahlweise drei Stück, damit ihr den vollen vier Spieler Wahnsinn erleben könnt. Vorzugsweise natürlich zusammen vor Ort auf der Couch, damit man sich gegenseitig noch ein wenig in die Tasten greifen kann. Solltet ihr nicht die Möglichkeit haben, vor Ort spielen zu können, kein Problem, dank Steam Remote Play könnt ihr auch bequem von überall mit euren Freunden spielen. Daumen hoch dafür.

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
0
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare