Am 8. Oktober bekommt die Nintendo Switch-Familie Zuwachs: das Nintendo Switch (OLED-Modell). Videospiel-Fans erhalten damit eine weitere Option zum Spielen einer riesigen Auswahl an Nintendo Switch-Titeln. Wer einen ersten Blick auf das neue Modell werfen möchte, kann dies in dem heute veröffentlichten Nintendo Switch (OLED-Modell) – Ankündigungstrailer tun.

Das neue Modell ist in etwa so breit und so hoch wie die Nintendo Switch-Konsole, besitzt aber einen größeren 7-Zoll-OLED-Bildschirm mit intensiver Farbdarstellung und hohem Kontrast. Das Nintendo Switch (OLED-Modell) hat zudem einen breiten, verstellbaren Aufsteller zur Verwendung im Tisch-Modus, eine neue Station mit LAN-Anschluss für eine stabile Internetverbindung und 64 GB internen Speicher. Hinzu kommen außerdem integrierte Lautsprecher, die für hochwertige Tonqualität beim Spielen im Handheld- oder Tisch-Modus sorgen. Wie auch schon mit Nintendo Switch können Spielerinnen und Spieler auch mit dem Nintendo Switch (OLED-Modell) im TV-Modus auf dem Fernsehbildschirm spielen. Egal ob allein oder gemeinsam: einfach die abnehmbaren Joy-Con aus der Konsole ziehen und schon geht’s los.

Und wie Nintendo Switch und Nintendo Switch Lite kann auch das Nintendo Switch (OLED-Modell) ganz einfach überallhin mitgenommen werden. Eine Tasche zum Transport sowie eine Schutzfolie für den Bildschirm werden separat erhältlich sein.

Das Nintendo Switch (OLED-Modell) erscheint am 8. Oktober – am selben Tag wie Metroid Dread, die Fortsetzung von Metroid Fusion und gleichzeitig dem aktuellsten Neuzugang der 2D-Metroid-Reihe, die mit dem originalen Metroid für NES begann. Mit dem farbintensiven OLED-Bildschirm wird sich das neueste Abenteuer der intergalaktischen Kopfgeldjägerin Samus Aran in Metroid Dread noch mitreißender anfühlen.

Nintendo Switch (OLED-Modell) ermöglicht Nutzerinnen und Nutzern ein intensiveres Spielerlebnis in allen drei Spielmodi:

  • TV-Modus: Das Nintendo Switch (OLED-Modell) wird in der Station platziert, um Nintendo Switch-Software auf dem Fernsehbildschirm spielen zu können. Durch die Verwendung des integrierten LAN-Anschlusses können Spieler:innen im TV-Modus eine weitere Verbindungsmöglichkeit zum Internet nutzen.
  • Tisch-Modus: Der breite, verstellbare Aufsteller auf der Rückseite der Konsole bietet herausgeklappt einen festen und sicheren Stand. Er ermöglicht es Spieler:innen, den Betrachtungswinkel wie gewünscht einzustellen und erlaubt so einen guten Blick auf das Spielgeschehen – egal, ob man alleine spielt oder ob man die Joy-Con der Konsole teilt und gemeinsam spielt.
  • Handheld-Modus: Im Handheld-Modus können die Nutzer:innen ihre Konsole überall mit hinnehmen und lokal* oder online** Multiplayer-Partien mit ihren Freundinnen und Freunden erleben. Der 7-Zoll-OLED-Bildschirm verfügt über eine intensive Farbdarstellung und einen hohen Kontrast.

Zur Veröffentlichung stehen zwei Farboptionen zur Auswahl:

  • Nintendo Switch (OLED-Modell) – Weiß: Diese Version beinhaltet weiße Joy-Con, eine schwarze Konsole und eine weiße Station.
  • Nintendo Switch (OLED-Modell) – Neon-Rot/Neon-Blau: Diese Version beinhaltet einen neonroten und einen neonblauen Joy-Con, eine schwarze Konsole und eine schwarze Station.

Alle zuvor erschienenen Joy-Con für Nintendo Switch sind mit dem neuen Modell kompatibel. Darüber hinaus kann die riesige Auswahl an Nintendo Switch-Titeln auf dem Nintendo Switch (OLED-Modell) gespielt werden.***

Spieler:innen, die sich für dieses neue Modell entscheiden und ihre digitalen Spiele und Speicherdaten von ihrer aktuellen Nintendo Switch-Konsole übertragen möchten, finden weitere Einzelheiten zum Übertragungsvorgang in der Kundenservice-Rubrik „Nutzerdaten übertragen“.

Nintendo Switch-Fans sollten sich also den 8. Oktober vormerken: Mit der gleichzeitigen Veröffentlichung von Metroid Dread und Nintendo Switch (OLED-Modell) verspricht der Herbst gleich doppelt spannend zu werden!

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
3
Okay
0
Verliebt
1
Nicht sicher
0
Dumm
1
Hannes Heubner
Jüngstes Mitglied der Redaktion. Am daddeln ist er seit dem Gameboy Advance…. (Wie gesagt, mit Abstand der Jüngste). So richtig angefangen hat es aber dann mit der PlayStation2, danach der Marke aber auch treu geblieben.

    Lass eine Antwort da

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.