Wieviel Pay2Win steckt im neuen, kostenlosen Shooter Enlisted?

Hey, kennst du Spiel XY? Ist umsonst und voll gut. Immer wenn ich diese Sätze zu hören bekomme, stellt sich mir direkt eine Frage, wie finanziert sich dieses Spiel? Premium Skins, Season Pässe oder doch Elemente eines Pay2Win Modells mit Premium Gegenständen? Da ja aktuell Enlisted in aller Munde ist, habe ich mir das Free2Play FPS-MMO mal genauer angeschaut um herauszufinden, wie viel Pay2Win Publisher Gaijin in ihrer aktuellen Kreation versteckt hat.

Vielfalt, Übersicht und Grind

In Sachen Gameplay und Balance ist Enlisted positiv zu sehen für ein kostenloses Spiel. Gerade das Balancing ist ein komplexes Thema, denn wenn man das erste Mal im Hauptmenü des Spiels ist, wird man förmlich von Informationen erschlagen. Trupps, Soldaten, Verbesserungen oder Logistik um nur ein paar Beispiele zu nennen. Warum Enlisted sich als MMO kategorisiert, wird mir dann bei genauerer Betrachtung auch klar. Denn mit seinen Soldaten- sowie Waffenmanagement beschreitet Enlisted schon stark den Weg eines Rollenspiels. Denn jeder Soldat ist quasi einzigartig. Das Level und die verfügbaren Perks sind zufallsgeneriert. Sollten einem also seine Soldaten im aktuellen Trupp nicht gefallen von den Eigenschaften, hat man die Möglichkeit sich neue anzuheuern. Dies geht über Soldatenbefehle, welche man für erfolgreich absolvierte Aufgaben erhält. Tauscht man diese Befehle nun ein, bekommt man wieder einen neuen Soldaten mit zufälligen Eigenschaften. Ähnlich einem zufälligem Drop von variierender Qualität in einem Rollenspiel. Das Gleiche gilt auch für die Waffen in Enlisted. Hier hat man aber noch zusätzlich die Möglichkeit seine Waffe zu verbessern mit Schrott, welchen man aus zerlegten Waffen bekommt. Das System klingt komplex und hängt ein wenig vom persönlichen Glück ab, jedoch kein großes Pay2win Merkmal, da die Token im Spiel verdient werden können. Wem die Aufgaben zu lange dauern, der kann sich die Token auch für Echtgeld kaufen. Der Token Preis für eine Waffe/Einheit beläuft sich auf knapp 0,30-40 Euro.Enlisted

Season Pass und Fortschritt

Neben den Token bietet der Shop auch noch die Möglichkeit einen Season Pass zu kaufen. Hier haben wir wieder das typische Pass-Model. Ein paar Stufen bekommen ebenso Nutzer ohne Season Pass, die restlichen Benefits sind nur Pass Benutzern vorbehalten. Im Pass ist nichts Außergewöhnliches enthalten, abgesehen von den zuvor erwähnten Token. Somit bekommt man mehr Token für seine Spielzeit, als ohne Season Pass. Was eine Besonderheit ist, der Pass kostet 950 Enlisted Gold, solltet ihr aber den kompletten Pass abschließen, könnt ihr 1000 Enlisted Gold verdienen. Hier würde man also Plus machen. Ob dieser Umstand auch in Zukunft noch sei sein wird, wird sich zeigen. Neben den erreichbaren Stufen bietet der Pass noch eine höhere Erfahrungsausbeute für Soldaten, Truppen sowie den Kampagnenfortschritt. So gesehen kein wirklicher spielerischer Vorteil.

Fazit:

Enlisted ist aktuell in seiner Beta Phase kein Pay2Win Titel. Während meiner Spielzeit habe ich keinerlei dieser Mechaniken vorgefunden. Was in Zukunft noch kommt und ob sich dies noch ändert, wird sich zeigen. Enlisted ist jedoch ein Pay2Progress Titel. Das heißt, entweder ihr investiert eine Menge Zeit um alles freizuschalten und das volle Potenzial des Spiels genießen zu können oder ihr investiert ein wenig Geld um schneller voranzukommen. Soweit keine verwerfliche Mechanik, jedoch ist es für mich fraglich, Geld zu investieren um schneller voranzukommen. Gerade beim Zocken möchte ich mir doch Zeit nehmen, der Weg ist quasi das Ziel. Auch wenn in Enlisted der Grind wirklich sehr enorm ist, so ist er nicht ermüdend oder langweilig. Denn schon zu Beginn hat man eine kleinere Auswahl an Einheiten, um nicht Langeweile aufkommen zu lassen. Somit heißt es Enlisted erst einmal zu genießen und hoffen, dass nicht noch eine Pay2Win Mechanik eingeführt wird.

Enlisted ist aktuell in der Beta für Xbox Series X, PS 5 sowie PC erhältlich. Das Spiel ist im Crossplay spielbar.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare