Donnerstag, Februar 27, 2020

Skybolt Zack im Test – der etwas andere Plattformer

Schülern der Isart Digital Paris, einer Hochschule  für IT und Programmierung, wurde die Aufgabe gestellt einen Plattformer zu erstellen mit Spielmechaniken, die so aktuell nicht auf dem Markt zu finden sind. Dies ist nun schon eine Weile her, jedoch hat sich aus der Aufgabe ein Spiel entwickelt, was wir auf der Gamescom 2019 an einem kleinen Stand anspielen konnten. Nun ist es soweit, die Vollversion ist auf Steam und Nintendo Switch verfügbar. Wir haben uns unser Gamepad geschnappt um für euch die Steam Version zu testen.

Ein Spiel ohne Barrieren

Skybolt Zack ist ein 2D Plattformer, in dem wir Attacken anhand von Farbkombinationen ausführen. Es gibt so gesehen vier verschiedene übergeordnete Gegnertypen, jeder ist einem bestimmten Button auf dem Gamepad zugeordnet. Ich vermeide es jetzt die Gegnerfarbe zu erwähnen über welchen die Angriffsknöpfe definiert werden, denn in Skybolt Zack wurde viel Wert auf Inklusion gelegt. Seid ihr farbenblind und denkt das Spiel kann ich unmöglich spielen: kein Problem. Ihr könnt alle Buttons mit Symbolen sowie Farben frei belegen, denn selbst einer der Entwickler ist farbenblind, somit hat er federführend an einer Lösung gearbeitet das Spiel einem noch breiteren Publikum zugänglich zu machen. Neben den Farben, welche unsere Angriffe bestimmen, ist auch Rhythmus sowie eine clevere Kombo-Bindung wichtig. Am Ende einer Runde entscheiden bestimmte Kriterien über die Gesamtbewertung: keinen Schaden nehmen, nicht den Boden berühren oder keine Kombo-Unterbrechung. Man muss während des Spiels in eine Art Tunnel versinken um einen richtigen Flow zu bekommen, so schafft man die besten Scores.

Die Buttons sind frei belegbar.

Wer tief fällt, kann weiter machen

Jedes Level hat bis zu drei Pfade, über welche wir das Level abschließen können. Den Pfad ganz unten, welcher relativ leicht zu meistern ist, der mittlere mit höherem Anspruch sowie den oberen, wo eure volle Konzentration gefragt ist. Solltet ihr eine Kombo verhauen und von dem oberen Pfad runterfallen, so braucht ihr keine Sorge haben, dass ihr von vorne anfangen müsst. Ihr macht einfach auf diesem Pfad weiter. Je nachdem, welche der drei Routen ihr beendet habt (die durch eine zerstörbare Tür das Ziel markieren), schaltet sich das nächste Level frei. So ergibt sich die Möglichkeit, dass wir nach Levelabschluss bis zu drei neue Level freischalten können. Das ganze teilt sich dann nach und nach mehr auf, wie eine Art Baumkrone. So hat man immer wieder den Anreiz ein Level neu zu spielen, wenn man nicht den schwersten Pfad geschafft hat um eine weitere Level Route zu öffnen.

Die verzweigte Level-Auswahl mit den Bewertungen.

Nur noch ein Level

Aller Anfang ist schwer, haben wir hier doch ein komplett neues Spielprinzip. Hat man sich aber erst einmal eingewöhnt und lässt sich vom Spielrhythmus leiten, so wird man von Level zu Level besser. Der Schwierigkeitgrad steigt im weiteren Spielverlauf: So kommen neue Gegnertypen, die mit einer Doppel-Farbkombination erledigt werden müssen oder welche nur mittels eines Dash in der Luft erreicht werden können. Wem das alles nicht genug ist und wer auf eine Herausforderung aus ist: Es gibt spezielle Modi, in denen ihr eure Level-Bestzeiten oder Highscores mit anderen vergleichen könnt. Also eine Art Ranked Modus. Generell könnt ihr zu jedem Level ein Leaderboard aufrufen um euch mit anderen Spielern zu vergleichen. Manchmal mag dies frustrierend sein, kann aber auch einen gewissen Ansporn bringen um besser zu werden. Abschließend kann man noch sagen das besonders die musikalische Untermalung gut gelungen ist: Ein Soundtrack, der einen wahrlich abtauchen lässt. Eine Inspiration von Spielen wie Mega Man in Sachen Charakter-Design und Klangkulisse inklusive dem genialen Soundtrack lässt sich definitiv nicht abstreiten. Optisch ist die 2-D Grafik mit der leicht angehauchten Raumtiefe eine wahre Augenweide und passt super zum Gesamtkonzept des Spiels.

Es geht schnell und bunt zur Sache.

Skybolt Zack hat mich auf der Gamescom 2019 schon begeistert, die nun erhältliche Vollversion macht es nicht anders. Ein frisches und neues Spielkonzept, welches den Spieler quasi zwingt sich zu konzentrieren. Mit einer durchschnittlichen Leveldauer von meist 2 Minuten kann man auch mal eben zwischendurch versuchen seine Highscore zu verbessern. Gerade das vielschichtige Wertungssystem zum Levelabschluss bietet eine hohe Langzeitmotivation um seine Skills stetig zu verbessern. Ein Spiel was ich der ganzen Familie empfehlen kann, da es einen leichten Einstieg bietet, aber auch für Veteranen nicht langweilig ist durch den selbst wählbaren Schwierigkeitsgrad.

Skybolt Zack ist ab sofort auf Steam und im Nintendo E-Shop für die Switch verfügbar.

[poll id=”5″]

Marcel Wunnenberg
Groß geworden mit dem Atari 2600. Ein absoluter Fan der Oculus Quest, sowie von Arcade Automaten. Wenn er nicht am zocken ist, schaut er gerne trashige Splatter Filme. Ein Spiel welches nie langweilig wird? DOOM!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Aktuelle News

Pebble Gear veröffentlicht neue kinderfreundliche Tablet-Linie mit beliebten Disney Lizenzen

Pebble Gear kündigt heute den Launch einer Reihe von bahnbrechenden Tablets für Kinder an, geeignet für die Altersstufen 3 bis 8. Die Tablets wurden...

Overpass ist ab morgen im Handel erhältlich

NACON und Zordix Racing geben die morgige Veröffentlichung von Overpass bekannt, der technischen Offroad-Simulation, in der es ums Überwinden natürlicher und künstlicher Hindernisse in...

Die Konsolenversion von Insurgency: Sandstorm erhält ein Veröffentlichungsdatum

Focus Home Interactive und New World Interactive geben der Konsolenversion von Insurgency: Sandstorm ein Veröffentlichungsdatum – Spieler von PlayStation 4 und Xbox One dürfen...

The Unholy Society Akt 1 im Test – der etwas andere Exorzist

Bereits zu Beginn der Entwicklung hatte The Unholy Society unser Interesse geweckt, zumindest Klang das Konzept und die Story welche Cat-astrophe Games geplant hatten...

PlayStation Plus-Titel im März 2020

PlayStation Plus-Mitglieder haben im März zwei epische Abenteuer vor sich: Ab dem 3. März können sie nämlich Shadow of the Colossus und Sonic Forces ihrer PS4-Spielebibliothek hinzufügen. https://youtu.be/yvtXo3YDa5A   Shadow of the...

Neuer Overview-Trailer zu Ary and the Secret of Seasons veröffentlicht

Indie-Publisher Modus Games und Entwickler eXiin kündigen heute an, dass Ary and the Secret of Seasons diesen Sommer auf PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One und...

NCSOFT und Harmonix kündigen neues innovatives Musikspiel-Erlebnis FUSER an

NCSOFT und Harmonix Music Systems, die Entwickler der Videospielserie Rock Band, kündigen heute ihr innovatives Musikspiel FUSER an. FUSER wird es den Spielern ermöglichen,...
- Advertisment -