Super Kickers League im Test – Fußball von seiner bunten Seite

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on email

Im Laufe der Jahrzehnte war es möglich, eine kleine, aber geliebte Szene von Arcade-Fussballspielen zu verfolgen, die den Sport nicht allzu ernst nehmen. Von SNKs Soccer Brawl über Sega Soccer Slam bis hin zu Mario Strikers Charged – die besten dieser Spiele verschönern die Grundlagen des Fußballs mit abgedrehten Einstellungen und unwirklichen Spezialbewegungen.

Getestet wurde die PS4 Version, welche uns als Key vom Publisher zur Verfügung gestellt wurde.

Kreisklasse oder Champions League?

Super Kickers League würde sehr gerne für dieses Eliteteam von ausgefallenen Fußballspielen ausgewählt werden. Doch leider fehlt es an der Vision, der strengen Ballkontrolle und der schieren Prahlerei, um den Cut zu schaffen. Dies spielt sich als 3v3-Variante auf einem kleinen geschlossenen Spielfeld. Der Ball ist immer im Spiel und es gibt keinen Schiedsrichter, der über die “harten” Tackles entscheidet. Einer der beiden Tackle-Züge ähnelt eher dem amerikanischen Football. Wenn man den Ball unter Kontrolle hat, muss man nur ein paar Dinge beachten. Es stehen euch drei Interaktionen zur Verfügung: Pass, langer Pass und Schuss. Die rechten Schulterknöpfe sorgen für einen Tempowechsel, während die linken Knöpfe einen kleinen Ruck auslösen, der euch an einem unachtsamen Tackle vorbeiziehen lassen kann. Die X-Taste aktiviert eine aufladbare Spezialbewegung, die bei jeder Mannschaft einzigartig ist. Diese erweisen sich in der Regel nicht als überwältigend oder störend, sondern geben euch Dinge wie einen zusätzlichen Temposchub oder einen übertriebenen Vorwärtssprung. Ein spezieller “Spezialzug” hält jedoch Ihr ganzes Team für ein paar Sekunden in der Spur, was alles andere als angenehm ist.

Nimm du ihn, ich habe ihn sicher.

Alles in allem ist dies jedoch eine sehr einfache Sichtweise auf den Fussball. Einfachheit ist gut und schön, aber wenn man einen Sport in minimalistischer Form betrachtet, muss er noch flüssiger und aufregender sein als der eigentliche Sport. Man muss die guten Elemente übertreiben und die langweiligen Elemente beschönigen. Das Gameplay von Super Kickers League ist dagegen langsam und starr. Beim Schießen geht es darum, in die ungefähre Reichweite des Ziels zu kommen und den Schuss-Button zu halten. Die daraus resultierende “Stärke” des Schusses schlängelt sich entweder in die Ecke des Netzes oder sie tut es nicht, und wenig, was man tut, scheint dies zu beeinflussen (Gefühlt reines Zufallsprinzip). Manchmal scheint der Ball direkt durch den Torwart zu fliegen, während er zu einem anderen Zeitpunkt mit einer akrobatischen Parade das scheinbar garantierte Tor verhindert. Die Verteidigung ist weniger eine Kunst, als vielmehr die Aufgabe, sich mit dem Gegner in Einklang zu bringen und einen der Abwehrknöpfe zu drücken, um den Gegenspieler auszuschalten. Da es keine Strafen für Raufereien gibt, wird der Spielfluß häufig gestört. All das könnte dazu führen, dass man glaubt, dass ein Pass die beste Methode ist, aber dies ist gleichzeitig stark automatisiert und unvorhersehbar. Es ist in der Tat sehr schwer zu wissen, wo sich die Mitspieler befinden, wenn sie nicht auf dem Bildschirm sind, trotz der Anzeigepfeile.Aus technischer Sicht sieht alles in Ordnung aus, mit großen, klobigen Sprites und einer flüssigen Framerate. Aber es hat alles den leicht seelenlosen Look und das allgemeine Charakterdesign eines mobilen Endlosläufers. Es gibt die Möglichkeit sich sein Team zu Erstellen, aber hier haben alle Spieler die gleichen grundlegenden Eigenschaften und Proportionen. Im Kontrast zum lokalen Mehrspieler-Modus, gibt es in Super Kickers League  Einzelspieler-Pokalwettbewerbe. Hier erledigen wir eine Reihe von Spielen gegen die KI, die sich zwischen unmöglich schwach und frustrierend geschickt anstellt. Besonders nervig waren die Meteoritenschauer oder die Tatsache, dass es immer eine Verlängerung gibt, unabhängig davon ob die Mannschaften unentschieden spielt oder nicht. Das klingt nach Pingeligkeit, und das sind keine großen Nachteile für sich allein. Aber in Kombination mit dem gestelzten, eindimensionalen Spielprinzip von Super Kickers League deuten sie darauf hin, dass der Entwickler die wesentlichen Bestandteile des Fußballs etwas verpasst hat. Was eine schnelle, lebhafte und unvorhersehbare Arcade-Sporterfahrung hätte sein sollen, ist eher wie ein wie ein billiger Arcade Fußball Abklatsch.

Fazit

Super Kickers League ist ein harmloser Versuch, das Subgenre Arcade Fussball zu nutzen, jedoch fehlt einfach der gewisse Tiefgang, eine clevere K.I. sowie ein ausgewogenes Gameplay. Insgesamt ein sehr einfallsloser und langweiliger Titel.

 

 

Wie ist deine Meinung dazu?
Ich liebe es!
Ich liebe es!
0
Haha
Haha
0
Traurig
Traurig
0
Heftig!
Heftig!
0
Nicht so toll!
Nicht so toll!
0
Müll!
Müll!
0
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare