MONKEY KING: HERO IS BACK_20191018001028

Monkey King – Hero is Back, das Spiel zum Film von 2015 ist erschienen und ich muss sagen es macht wirklich Spaß. Wir schlüpfen in die Rolle von Sun Wukong, dem Monkey King, welcher 500 Jahre auf Eis gelegt wurde. Sun Wukong strebte nach immer mehr Macht bis er sich sogar mit den Göttern anlegte und diese terrorisierte, bis der große Budda ihn ins Eis verbannte. Nach nunmehr 500 Jahren wurde er jedoch von einem kleinen Jungen wieder befreit, der von Monstern bedrängt wurde, jedoch war Sun Wukong nicht bei vollen Kräften. Budda hatte ihn mit einem kräfteunterdrückenden Armreif verflucht und nun muss er Gutes tun um seine alte Stärke wieder zu erlangen.

Viele Gegner können wir mit solchen Sequenzen besiegen

Aus dem Eis befreit stehen wir direkt unseren ersten Gegnern gegenüber, die mit einigen schnellen oder harten Schlägen zügig besiegt sind. Anfangs kann Sun Wukong nur begrenzt mit Händen und Füßen austeilen, jedoch lernt er im Laufe des Spieles die ein oder andere Fähigkeit, mit welcher wir unseren Gegner richtig einheizen können. Wer sich gerne an Gegner anschleicht, wird hier etwas enttäuscht, da wir zwar die Option dazu haben, diese jedoch nicht überzeugen konnte. Geduckt bewegen wir uns auf die Gegner zu, in voller Erwartung sie zu überraschen, jedoch wird man hier meist entdeckt. Es kann aber ebenso passieren, dass wir auf die Gegner zustürmen und bei Ankunft noch unentdeckt sind, obwohl man direkt neben dem Feind steht und quasi nicht lauter hätte sein können.

Manche Türen können nur mit dem richtigen Schlüssel geöffnet werden

Mir hat besonders die Kontermöglichkeit Spaß gemacht. Sobald unser Gegner zum Schlag ausholt, haben wir die Möglichkeit auf zwei Arten zu kontern. Mit der leichten Schlag-Taste kommen wir in ein 1 gegen 1 Match, eine Art Quick-Time Event, in welchem wir von keinem anderen Gegner angegriffen werden können. Eigentlich müssen wir immer nur die selbe Taste drücken bis Sun Wukong den Gegner oder die Gegner eindrucksvoll ausknockt. Mit der harten Schlag-Taste jedoch haben wir eine Art harten Konter, in welchem Sun Wukong den Gegner mit einem beeindruckenden Schlag ausknockt. Diese Art des Konters können wir bei fast allen Gegnern nutzen, selbst bei den Großen, wobei dort ein Konter nicht ausreichen wird.

 

Auch größere Gegner bekommen was ab

Das Leveldesign ist linear gehalten mit vielen unsichtbaren Wänden, was dem Spiel aber nicht wirklich Fesseln anlegt, da hier eindeutig der Fokus auf den sehr imposanten Kämpfen liegt. Im späteren Spielverlauf ist es uns auch möglich per Erinnerung an alte Plätze zurückzukehren, falls uns mal was durch die Lappen gegangen ist.

 

Haben wir erstmal Zauber gelernt, können wir diese hier verstärken

Im Laufe des Spiels haben wir die Möglichkeit. neue Zauber zu lernen und zu verstärken um unsere Gegner noch schneller besiegen zu können. Erdgötter sammlen ist hier eine weitere Devise um stärker zu werden und nein, das ist kein Scherz. In Monkey King verstecken sich an jeder Ecke kleine Erdgötter, welche unseren Lebens-Balken (Körper), Magie-Balken (Geist) oder unsere Technikstärke verbessern können. Also Augen auf und so viele wie möglich finden.

 

Das gibt Kopfschmerzen! in Monkey King können wir Gegenstände wie Steine, Bänke oder Vasen nutzen um unsere Gegner zu verhauen

Mein Fazit von Monkey King: Wer Action-Adventures mag und dazu noch wirklich lustige Kämpfe haben will ist hier genau richtig. Leider fehlte es mir etwas an der Gegnervielfalt, da wir immer die selben Gegner in anderen Farben besiegen müssen. Auf Dauer etwas zu eintönig für meinen Geschmack. Mir persönlich war das Spiel zu leicht, was aber mit der Altersbegrenzung von 12 Jahren vielleicht ganz angemessen ist. Ansonsten glänzt das Spiel mit viel Charm und wirklich sehr schönen Kampfmomenten. Ich freue mich schon auf die angekündigten DLCs und bleibe am Ball.

ZAP-Hosting Gameserver and Webhosting

Wie findest du das?

Sehr gut
0
Okay
0
Verliebt
0
Nicht sicher
0
Dumm
0
Markus Goretzki
Markus ist noch vom Alten Eisen. Angefangen mit dem Ersten Spielen auf dem Atari seines Vaters, hat er seine Begeisterung für Spiele nie Verloren. Ob Nintendo, Playstation, Xbox oder PC ist ihm völlig egal, auf welcher Plattform er spielt, solange er Spielen kann. Mit spielen oder Filmen im Bereich Fantasy oder Sciences Fiction ist er immer zu Begeistern. Ein Spiel das nie Langweilig wird Diablo III !!!(Diablo 4 mag das ändern ;-) ).

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.